Gewächshaus Treibhaus Foliengewächshaus

Was ist wichtig bei der Planung eines Gewächshauses ?

Abmessung und Formen

Niedrige und kleine Gewächshäuser sind schlechter zu bewirtschaften durch das geringere Luftvolumen sind die Pflanzen auch anfälliger gegen Krankheiten. Man rechnet mit einem Ertrag von 20 kg je Jahr und Quadratmeter. Bei einem steilen Dach ist das Klima ausgeglichener und die Pflanzen gedeihen im Gewächshaus Treibhaus besser. Die Tür sollte Schubkarren-breite haben und man sollte bequem stehen können.

Lage

Der Dachfirst sollte bei eine optimalen Lage in Ost-Westlage ausgerichtet sein. Das Gewächshaus Treibhaus sollte möglichst immer im vollen Sonnenlicht liegen. Den Schattenwurf von umstehenden Gebäuden und Bäumen kann man am besten im Winter feststellen. Ein sonniger Platz in Hausnähe, gegen Norden geschützt ist vorteilhaft.

 

 

Gewächshaus Treibhaus

 Materialien

Zunehmendem werden Stegdreifach- oder auch Stegdoppelplatten eingesetzt. Sie verfügen über eine guten Wärmespeicherung, eine gute Lichtdurchlässigkeit und haben eine geringes Bruchrisiko. Sie sollten 6 mm dick sein um Schnee und Wind stand zu halten.

Die billigste Lösung ist Glas, ist aber bruch-gefährdet, isoliert nicht so gut und lässt das UV-Licht schlecht durch.

Polykarbonatplatten haben eine Garantiezeit von meist 10 Jahren. Lichtdurchlässigkeit etwas geringer als bei Glas. Die Außenseiten sind in der Regel gegen UV-Licht geschützt.

Gewächshaus Treibhaus

Ausstattung

Die angebotenen Gewächshäuser Treibhäuser werden ohne Ausstattung geliefert. Das Zubehör wird noch in einem gesonderten Kapitel berücksichtigt. Wichtig ist die Belüftung um eine optimales Klima zu erreichen. Bei der Innenausstattung kommt es darauf an, was man anbauen will. Anzucht schalen, Arbeitstisch, Gießwasserpumpe und Bodenbefestigung als Plattenweg sind vorteilhaft. Will man Gemüse anbauen sind Bankbeete mit Holz- oder Betonabschluss, für den leichten Bodenaustausch, vorteilhaft.

Ein richtiges Fundament bietet Standfestigkeit

Ein Alu-Fundament-Rahmen ist die kostengünstigste Lösung und gibt dem Gewächshaus Treibhaus den sicheren Stand. Der Rahmen wird einfach in den Boden eingesetzt und mit Erde erfüllt. Das Gewächshaus Treibhaus hat auch bei Sturm einen sicheren Stand. Ein weiterer Vorteil ist, dass man das Gewächshaus Treibhaus ohne großen Aufwand an einen anderen Standort stellen kann.

Gewächshaus Treibhaus

Behördliche Auflagen/Baugenehmigung

Je nach Bundesland sind die Regelungen unterschiedlich. Grundsätzlich ist ein umbauter Raum von ca. 30 qm genehmigungsfrei. Eine kurze Nachfrage bei der örtlichen Gemeinde wird aber alle Zweifel ausräumen. Da Bauvorschriften Ortsgesetze sind einfach bei der Gemeinde nachfragen.

Foliengewächshaus – Vorteile und Nachteile

Die Vorteile des Foliengewächshauses

Ein stabiles, richtiges Gewächshaus Treibhaus wird aufgebaut und bleibt dauerhaft stehen, eine Umsetzung ist arbeitsintensiv und Zeitraubend. Das Foliengewächshaus kann bei Bedarf aufgebaut werden und ist auch wieder schnell abgebaut. Da Foliengewächshäuser ein mit Folie umbauter Raum ist, sind sie, da Folie ein preiswertes Material ist, sehr günstig. Foliengewächshäuser mit einer Fläche von 4,5 x 3 Meter und einer Höhe von 2 Metern gibt schon ab 100.- zu kaufen. Das Foliengewächshaus erfordert keine größeren Handwerker-Kenntnisse, sie werden, wie ein Zelt, aus Rohren zusammengesteckt und über dieses Rahmengerüst wird dann die Folie gezogen. Die Folie besteht meist aus Polyethylen, ist wasserfest, beständig gegen Säuren, Salzlösungen und Laugen. Meist sind bei Foliengewächshäusern die Fenster integriert, sie sorgen für einen leichten Luftzug und verhindern einen Wärmestau. Foliengewächshäuser überstehen Hagelschlag besser als Glas-Gewächshäuser, meist ohne Schaden. Foliengewächshäuser haben eine erfreuliche Höhe und erlauben den Anbau von größeren Gewächsen.

Damit sind die Vorteile eines Foliengewächshauses genannt. Der entscheidende Vorteil aber ist, dass sie nicht noch mehrere Jahre überlegen müssen bevor sie ein Gewächshaus Treibhaus in Ihren Garten bauen, sondern können sofort damit beginnen köstliche Tomaten, Paprika, Salate und Auberginen aus eigener Zucht anbauen und Ihren Lieben vorsetzen.

Gewächshaus Treibhaus

Nachteilen

Das Foliengewächshaus ist anfällig gegen Wind, darum sollte die Konstruktion gut verankert werden. Das ist möglich, aber arbeitsintensiv. Der Hersteller liefert bei den meisten Foliengewächshäusern eine üppige bemessene Folie mit. Um sie gut zu fixieren müssen Sie einen ca. 50 cm tiefen Graben ausheben um die Gewächshausfolie einschlagen. So schnell das Foliengewächshaus aufgestellt ist, macht das Buddeln die ganze Angelegenheit doch wieder etwas aufwendiger. Da die Folie aus Kunststoff besteht ist das ganze ein größeres sichtbares Element und nicht jedermanns Geschmack. Man sollte keine umweltbedenkliche PVC-Folie verwenden, sondern PE = Polyethylen, wird aus Erdöl hergestellt. Sie gehört nicht zu den umweltfreundlichsten Kunststoffen und kann mechanisch recht gut recycelt werden. Die Beständigkeit hat Grenzen, es sollten nie direkt auf Metall aufliegen sonst wird sie durch die Hitze schnell spröde.

Gewächshaus Treibhaus

Zusätzlich noch ein riesiges Angebot an Foliengewächshäusern in allen Größen und Preislagen

Gewächshaus Treibhaus

Fazit

Ein Foliengewächshaus ist eine preiswerter Alternative und ermöglicht Ihnen ihren Speiseplan um selbst angebautes Gemüse und Salate, zu erweitern.